STREETWISE: MAPPING SPATIAL CONFIGURATIONS AND USER BEHAVIOURS FOR URBAN DESIGN.

Während meistens die neuen Technologien zur Visualisierung und Reduzierung des Energieverbrauchs für nachhaltige Entwicklung eingesetzt werden, wird der Frage weniger Aufmerksamkeit gewidmet, wie der Stadtraum zu strukturieren ist im Hinblick auf inhärent nachhaltige Strukturen, die sozial-, kultur- und energiegerechte Nutzung des Stadtraums bedingen. Schwerpunkt der Computational Design Research-Gruppe bei Aedas [CDR] ist die Visualisierung von raumbezogenen Konfigurationen basierend auf den Nutzererfahrungen und Verhaltensweisen, die die räumliche Planung beeinflussen. Diese Präsentation zeigt Projekte, die Diskurse um die Stadtplanung visualisieren, dynamische Raumnutzung kartieren und Prozesse der Stadtgestaltung simulieren.

 

Christan Derix, Director of Computational Design and Research Aedas|R&D gründete im Jahr 2004 die Research & Development-Gruppe bei Aedas Architects und leitet heute die Computational Design Research-Gruppe [CDR]. Die Gruppe entwickelte rechnerbasierte Entwurfsanwendungen für generative und analytische Entwurfsprozesse in Architektur und Stadtplanung mit Betonung auf räumlicher Gestaltung und menschlicher Nutzung. Die Arbeit der CDR wurde unlängst bei verschiedenen Design-Auszeichnungen in die engere Auswahl gezogen und erreichte sowohl eine Erwähnung bei dem Compasso d’Oro Preis in Italien als auch die Auszeichnung der President’s Medal for Practice Research des Royal Institute of British Architects [RIBA]. Christian Derix unterrichtet seit 2001 Informatik & Design an verschiedenen Universitäten in Großbritannien und Europa und ist zurzeit Gastprofessor für Emergent Technologies an der Technischen Universität München.