MAPPING THE URBAN NOW.

In den letzten Jahren sind immer mehr Daten von Städten digital gesammelt worden. Diese Daten, die von Handys, Sensoren und Ortungsdiensten stammen, können zur Darstellung von urbaner Aktivität visualisiert werden. Geovisualisierung ermöglicht die visuelle Analyse von räumlichen Mustern, Beziehungen und Trends, um Informationen von „location based services“ interaktiv zu untersuchen und zu verstehen. Mit leicht verständlichen, intuitiven Visualisierungen können große Datenströme Laien und Experten zugleich begreiflich gemacht werden; somit sehen sie die Stadt in unterschiedlichen Perspektiven und können ihre Umwelt besser verstehen. In meinem Vortrag werde ich über die Herausforderungen der Visualisierung von urbanen Datenströmen im Hinblick auf Nutzererfahrung und interaktives Design sprechen und einige Projekte vorstellen, in denen aktuelle Herangehensweisen und neue Denkansätze zu urbanen Daten gezeigt werden.

 

Till Nagel Till Nagel ist Forschungsmitarbeiter am Interaction Design Lab Dozent für Advanced Media an der Fachhochschule Potsdam. Er ist ebenfalls ein Forschungsmitglied des MIT Senseable City Lab und promoviert zurzeit am Fachbereich Computerwissenschaften der Universität Leuven (KUL). Geovisualisierung, Informationsvisualisierung und anfassbare Benuterschnittstellen stehen im Mittelpunkt seines Forschungsinteresses. Till Nagel absolvierte 2002 sein Diplom im Studiengang Medieninformatik an der Fachhochschule Wedel. Ab 2001 arbeitete er bei verschiedenen Medienagenturen und Softwarefirmen als Softwareingenieur und IT-Berater für internationale Kunden. Ab 2006 gab er Seminare zu Creative Coding, Informationsvisualisierung und Multi-Touch-Schnittstellen an der Berliner Technischen Kunstschule (BTK), der Fachhochschule Potsdam (FHP) und der Universität Iuav Venedig (IUAV). 2011 besuchte er das MIT Senseable City Lab und arbeitete in der „Future Urban Mobility“-Gruppe in Singapur. Links http://tillnagel.com, http://twitter.com/tillnm